HOME  

          ... sucht den SCRABBLE® Schüler Star 2007!

WÖRTER MACHEN SCHULE!
DIE 3. DEUTSCHE SCRABBLE SCHÜLERMEISTERSCHAFT 2007


SCRABBLE, das ist Lernen mit Spaß auf die spielerische Art - auch im Schulunterricht. Die 1. deutsche SCRABBLE Schülermeisterschaft, die 2005 erstmalig ausgetragen wurde, hat gezeigt, wie viel Spaß Deutschlands Schüler am Scrabbeln haben. 32 Schulmeister/-innen hatten sich für das Finale qualifiziert, SCRABBLE SCHÜLERSTAR 2006 wurde der 13-jährige Daniel Mücke aus Langenhagen in Niedersachsen.

Nach dem großen Erfolg der SCRABBLE-Schülermeisterschaft der Jahre 2005 und 2006 geht der Spaß jetzt weiter: Ab Sommer 2007 veranstaltet SCRABBLE Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit MATTEL und Bahlsen ABC Russisch Brot die 3. DEUTSCHE SCRABBLE SCHÜLERMEISTERSCHAFT unter allen Schülern der Klassen 7-10.

Mitmachen lohnt sich - für Schüler, Lehrer und die Schule!

MEHR SPASS IM UNTERRICHT: Gemeinsames SCRABBELN mit den Mitschülern fördert den Zusammenhalt der Klassengemeinschaft und die soziale Kompetenz.

PÄDAGOGISCHER NUTZEN: Der spielerische Umgang mit Wörtern wirkt positiv auf die Sprachkompetenz und führt zu einer Vertiefung von Grammatikkenntnissen und Wortschatz.

TOLLE PREISE: Der "SCRABBLE Schülerstar 2007" gewinnt einen Laptop, komplett mit Maus, Notebooktasche und Lernsoftware von .

Alle Teilnehmer erhalten ab dem 30.06.2007 das kostenlose Starter-Set mit dem original SCRABBLE-Spiel von Mattel, dem Schüler -Rechtschreibung, leckerem ABC Russisch Brot, Aktionsposter und Überraschungen!

Die 3. SCRABBLE-Schülermeisterschaft 2007 wird in zwei Runden ausgespielt. Die Vorrunde wird intern in den Schulen ausgetragen, für die Endrunde qualifizieren sich die Punktbesten der einzelnen Bundesländer.



In allen Vorrunden- und Finalspielen wird der Sieger stets in zwei Partien ermittelt. Wer nach diesen zwei Spielen insgesamt mehr Punkte erzielt hat, ist Gewinner.
Bei Punktgleichheit entscheidet der höchste Wert eines einzelnen Zuges, herrscht auch dann noch Gleichheit, entscheidet der zweithöchste Wert eines einzelnen Zuges, usw. Bei Gruppenspielen (s. Modell 1) gibt es für den Sieger der beiden Partien einen Wertungspunkt.


Jede Schule hat bis Mitte Oktober 2007 Zeit, ihren Scrabble-Meister intern auszuspielen. Die Schulsieger sind dann bis zum 18.10.2007 für die Endrunde anzumelden, die in Hamburg stattfinden wird. Für die Vorrundenspiele stehen zwei verschiedene Spielmodelle zur Auswahl. Welches für Ihre Schule das passende ist, richtet sich nach Anzahl der Spieler und der zur Verfügung stehenden Zeit.


(für 2-7 Spieler):
Die Schüler spielen in einer Art 'Schul-Scrabble-Bundesliga' jeder gegen jeden, jeweils einmal zwei Partien gegeneinander.
Es gibt kein Unentschieden, der Sieger der beiden Partien erhält einen Wertungspunkt.
Wenn alle Spiele ausgetragen sind, treten die beiden Punktbesten noch einmal zum Finale an und ermitteln so den Schulsieger.
Haben nach den Vorrundenspielen mehrere Spieler die gleiche Anzahl von Wertungspunkten, entscheidet der höchste Einzelwert eines Zuges.


(für 8-16 Schüler):
Die Schüler spielen nach dem K.-o.-System.
Das bedeutet: Am Anfang wird ausgelost, wer gegen wen antritt. Der Unterlegene scheidet aus, der Sieger qualifiziert sich jeweils für die nächste Runde.
Am Ende bleiben zwei Schüler übrig, die im Finale den Schulsieger ermitteln.

Wichtiger Hinweis für alle Lehrer!
Zur Gewinnermittlung benötigen wir stets die Mitschrift der Finalpaarungen, da bei mehr als 32 Interessenten bundesweit der Punktedurchschnitt pro Zug entscheidet. Bei diesen Aufzeichnungen wird jeder Zug genau notiert. Dabei sind das gelegte Wort, die errechnete Punktzahl sowie die belegten Koordinaten anzugeben.
(Bsp.: Das erste Wort lautet HAFEN auf H4-H8: zu notieren ist HAFEN, H4-H8 = 22 Punkte).
Bei Verlängerung bereits auf dem Spielbrett liegender Wörter werden selbstverständlich die hierfür anfallenden Punkte in die Rechnung einbezogen, die verlängerten Wörter werden jedoch nicht aufgeschrieben.



Nach Eingang der Meldungen der Schulsieger (Vorrundengewinner) wird die Durchschnittszahl pro Zug ermittelt. Der Teilnehmer mit dem besten Ergebnis seines Bundeslandes qualifiziert sich direkt für die Endrunde.
Die weiteren 16 Plätze werden entsprechend der Rangliste der übrigen Spieler vergeben, wobei die Höchstzahl von Teilnehmern aus einem Bundesland auf fünf begrenzt ist.
Unmittelbar nach der Auswertung werden die Qualifikanten über das Erreichen der Endrunde informiert.

TERMIN UND ORT DER ENDRUNDE: 23. – 25. November 2007, Hamburg

Für alle Schüler (inklusive einer erwachsenen Begleitperson), die sich für das Finale in Hamburg qualifizieren, stellt die Deutsche Bahn AG die Fahrscheine für die Hin- und Rückfahrt zur Verfügung. Die Unterkunft im Hotel sowie die Verpflegung werden von Scrabble Deutschland e.V. gestellt.


1. PLATZ: Der "SCRABBLE Schüler Star 2007" gewinnt 1 Laptop, komplett mit Maus, Notebook-Tasche und Lernsoftware von .

2. PLATZ: Ein iPod® nano 4 GB inklusive Apple iPod AV Connection Kit und Artwizz SeeJacket Crystal Schutzetui.

3. PLATZ: DAS GROSSE DUDEN-PAKET
  • Das große Wörterbuch der deutschen Sprache in zehn Bänden
  • Das große Fremdwörterbuch
  • Die deutsche Rechtschreibung
  • Korrektur Plus 3.5 Die Rechtschreibeprüfung CD-ROM



> Broschüre mit allen Informationen zur Schülermeisterschaft 2007.

> Anmeldeformular für das Turnier 2007.

> Lehrerbegleitheft "SCRABBLE im Unterricht" mit Unterrichtsvorschlägen zum Einsatz von SCRABBLE in der Schule.

> Bahlsen Broschüre "Spielerisch lernen mit ABC Russisch Brot"